Startseite
  Über...
  Archiv
  Romeo&Julia
  Macbeth
  Shakespeare kurz&knapp
  Shakespeare Gallerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/shakespeare.diary

Gratis bloggen bei
myblog.de





 Der Inhalt

Drei böse Hexen, die sich Schicksals- oder Unheilsschwestern nennen, wollen den schottischen Heerführer Macbeth in Versuchung führen. Sie warten, bis Macbeth und sein Gefährte Banquo einen heldenhaften Sieg über Schottlands Feinde errungen haben. Dann prophezeien sie Macbeth, dass er erst Than von Glamis werden wird, dann Than von Cawdor und schließlich König von Schottland. Banquo prophezeien sie, dass seine Nachkommen einmal den schottischen Thron erben werden.

Kurz darauf stellt sich heraus, dass Macbeths Vater gestorben ist, sodass Macbeth tatsächlich Than von Glamis geworden ist

Bald danach erreicht Macbeth die Nachricht, dass der schottische König Duncan ihn als Anerkennung für seinen Sieg über die Feinde Schottlands zum Than von Cawdor ernannt hat.

Da Duncan aber seinen Sohn Malcolm als Thronfolger vorgesehen hat, fühlt sich Macbeth übergangen. Der Ehrgeiz brennt in ihm, er will auch die dritte Prophezeiung erfüllt sehen. Zusätzlich wird Macbeth von seiner ruhmsüchtigen Frau aufgestachelt.

Schließlich tötet er Duncan heimlich im Schlaf. Am nächsten Tag wird Macbeth zum König von Schottland gekrönt.

Bald allerdings zermürben ihn Gewissensbisse. Außerdem schöpfen Duncans alte Getreuen Verdacht gegenüber Macbeth. Dieser reagiert mit einer blutigen Schreckensherrschaft, denn er will seine unrechtmäßige Machtstellung um jeden Preis erhalten.

Als er sich an die Prophezeiung erinnert, dass Banquos Nachkommen einmal den schottischen Thron erben werden, lässt Macbeth sogar seinen alten Freund Banquo umbringen, dessen Sohn Fleance kann aber fliehen.

Bei einem Staatsbankett nimmt Banquos Geist auf dem Thronsessel Platz. Macbeth gerät in Panik und sucht die Schicksalsschwestern  auf. Sie weissagen ihm, dass kein auf natürliche Weise Geborener ihm etwas anhaben könne.
Als Macduff zusammen mit Duncans Sohn Malcolm Macbeth angreift um ihn zu stürzen, stellt sich heraus, dass Malcolm durch einen Kaiserschnitt geboren wurde.
(keine natürliche Geburt )

Personen

DUNCAN, König von Schottland
MALCOLM
DONALBAIN } seine Söhne
MACBETH
BANQUO } Anführer des königlichen Heeres
MACDUFF
LENOX
ROSSE
MENTETH
ANGUS
CATHNESS } schottische Edelleute
FLEANCE, Banquos Sohn
SIWARD, Graf von Northumberland, Führer der englischen Truppen
Der JUNGE SIWARD, sein Sohn
SEYTON, ein Offizier in Macbeths Gefolge
Macduffs kleiner SOHN
Ein englischer ARZT
Ein schottischer ARZT
Ein KRIEGER
Ein PFÖRTNER
Ein ALTER MANN
Ein LORD
Drei MÖRDER
Verschiedene DIENER und BOTEN]
LADY MACBETH
LADY MACDUFF
KAMMERFRAU der Lady Macbeth
HEKATE und drei HEXEN
Lords [und Ladies], Edelleute, Anführer und Soldaten, Mörder, Gefolge und Boten.
BANQUOS GEIST und andere ERSCHEINUNGEN

Lieblingsperson

Lady Macbeth !!!!

Sie ist nicht symphatisch, aber einfach eine ineressante Person! Sie ist richtig fies und böse, stimmt einmal ( als sie beschließen den König zu töten) sogar eine Art Lobgesang auf das Böse an und bezeichnet Macbeth als zu weich, weil er anfangs nich töten will- Das Böse in Person sozusagen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung